Die schönsten Reiseziele in Asien

Die schönsten Reiseziele in Asien

Indien im Westen, Japan im Nordosten und die fast an Australien grenzenden indonesischen Inseln im Süden. Der grösste Kontinent der Erde bietet von den Regenwäldern Borneos über die Wüste Gobi in China bis hin zu den höchsten Bergen der Welt in der Himalayaregion eine unglaubliche geografische Bandbreite. Zusammen mit der kulturellen Vielfalt schafft dies eine wunderbare Basis für Reiseaktivitäten aller Art. In Asien findet garantiert jeder seinen ganz persönlichen Hotspot.

Bhutan ist das «Land des Donner­drachens» und gleichzeitig ein Königreich, in dem das Streben nach dem Brutto­sozialglück zum ­politischen Alltag gehört. Auch wenn die Einheimischen Neuem gegenüber aufgeschlossen sind, stehen Brauchtum und Tradition an erster Stelle. Das Königreich Bhutan konnte seine ­eigene Kultur, die auch im täglichen Leben – wie beispielsweise durch das Tragen von Gho und Kira – stets präsent ist, bewahren. Die Freundlichkeit der Einheim­ischen und die atemberaubende Schönheit der Landschaften scheint «nicht ganz von dieser Welt» und öffnet bei einem Besuch von Bhutan von der ersten Minute an Herz und Seele. Verträumte Bergdörfer, imposante festungs­artige Klöster, genannt Dzongs, Wasserfälle, intakte Wälder und zum Himalaya Gebirge emporsteigende Hügellandschaften schaffen eine traumhafte Kulisse, die Bhutan zu einem aussergewöhnlichen Reiseziel machen. Die Identität Bhutans ist von seltener Faszination, mit der Einreise ist eine besondere Atmosphäre spürbar, welche innere Ruhe mit sich bringt und unmittelbar einen Einklang von Mensch und Natur auslöst. Mit Sicherheit spielt dabei auch die buddhistische Religion eine Rolle, die alle Bereiche des Lebens wie Gesellschaft, Kultur, Kunst, Tradition und Architektur wohlwollend beeinflusst.
Dschungelwanderungen, Bootsfahrten auf breiten und weniger breiten Flüssen und gemütliche Lodges mitten im Urwald gehören zum Natur­erlebnis in Borneo. Gut ausgebildete Reiseleiter vermitteln wertvolle Infor­­mationen zu Pflanzen und erspähen Tiere im Dickicht, die man selber kaum sehen würde... Mit etwas Glück kriegt man in Borneo Krokodile, Affen, Orang Utans, Vögel oder gar Wildkatzen, Wildschweine und Elefanten zu Gesicht. Feldstecher und Fotoapparat nicht vergessen!
Schon die geographische Grösse lässt einen den Facettenreichtum Chinas erahnen. Das riesige Reich erstreckt sich von Nord nach Süd über 4'200 km, von West nach Ost über 4'500 km und bedeckt 9,5 Mio. km². Mit über 1 Milliarde Einwohner ist China das bevölkerungsreichste Land der Welt. Das «Reich der Mitte» ist ein faszinierendes Reiseland, in dem sich atemberaubende landschaftliche Schönheiten mit einer jahrtausendealten Kultur vermischen. Neben dem alten, traditionellen China, ist heute jedoch China auch ultramodern, trendig und strotzt vor Dynamik und Kraft. Zu den Höhepunkten einer China Reise zählen sicherlich die Hauptstadt Peking und die Metropolen Shanghai und Hong Kong sowie die landschaftlich reizvollen Gegenden um Guilin und Xian mit seiner weltberühmten Terrakotta Armee. Die Liste mit Chinas Kultur- und Naturschätzen lässt sich beliebig fortsetzen und wird Sie beeindrucken.
Ost und West stehen in Hong Kong im harmonischen Einklang. Der Alltag und das Stadt­bild von Hong Kong werden von chinesischer Kultur ebenso wie von wegweisenden Projekten, die in Kombination eine spannende Dynamik auslösen, geprägt. Hinter glitzernden Fas­saden stecken überlieferte Rituale, hinter ge­schäfts­tüchtigen Visionären traditionelle Familien­menschen. Nehmen Sie sich genügend Zeit für diese aufregende Stadt Hong Kong mit der beein­druckenden Skyline, die vielmehr als nur ein Tor zu China und Fern­ost ist.
Vom Himalaya bis zum Indischen Ozean sind Indiens Kulturen, Religionen und landschaftliche Gegensätze ebenso vielfältig wie die Möglichkeiten, den indischen Subkontinent zu bereisen und zu erfahren. Der multiethnische Staat mit über 1,3 Milliarden Einwohnern blickt auf eine Jahrtausende alte Geschichte zurück, deren Kulturerbe unter anderem von Sehenswürdigkeiten aus dem Mogulreich und der Kolonialzeit bereichert wird. Aber auch Flora und Fauna spiegeln den Facettenreichtum der grössten Demokratie der Welt wider. Von der Hoch­gebirgsvegetation im Himalaya bis hin zu tropischen Regenwäldern im Süden erstreckt sich eine ausgeprägte Artenvielfalt. Berühmte Beispiele sind unter anderem der Indische Elefant und der Tiger. Die Komplexität der Kulturen und Religionen verleiht Indien seine einzigartige Faszination, die gleichzeitig auch eine Herausforderung bei der Bereisung des Landes darstellt. Das riesige Land überwältigt den Besucher mit einer Fülle an Eindrücken, die Sinne werden für Farben, Geschmäcker und fremde Traditionen geschärft. Wie ein lebendiges Museum, in dem es an jedem Ort etwas Neues zu entdecken gibt, beeindruckt Indien mit einem authentischen Potpourri aus Natur und Kultur.
«Unser Land und Wasser», so nennen die Indonesier ihre Heimat, den grössten Inselstaat der Welt. Die Republik erstreckt sich von den Korallengärten der Molukken zu den schneebedeckten Gipfeln Papuas, von den ­tropischen Wäldern des wilden Borneos zu den Savannen Timors und von den Reis­terrassen Balis bis hin zu den Plantagen Nordsumatras. Lediglich rund 6'000 von den insgesamt 17'000 Inseln sind bewohnt. Das Land, das zu über 50 % von Wald bedeckt ist, verfügt über eine artenreiche Fauna und Flora, in der unter anderem der Orang-Utan und der Komodo-Waran, letzter Nachfahre der Dinosaurier, beheimatet sind. Auch das kulturelle Erbe, das Indonesien zu bieten hat, ist beeindruckend und verwandelt eine Reise in diese Region in eine wahre Schatztour. Landschaftliche Schön­heiten wie die Vulkane, Reisterrassen und Strände auf Bali machen eine Reise nach Indonesien unvergesslich. Die wichtigsten Inseln und Gebiete Java – das Herz Indonesiens, lockt mit end­losen grünen Reisfeldern, aktiven Vulkanen und einer reichhaltigen Kultur. Sumatra – mit seinen riesigen Regenwäldern ist ein Eldo­rado für Tier- und Pflanzenfreunde. Sulawesi – besitzt wunderbare Tauchgebiete und ist die Heimat des Volkes der Toraja, bekannt für seine einzigartigen Begräbnis­ritu­ale. Kalimantan – ist der indonesische Teil der Insel Borneo mit dichtem Regenwald und exotischer­ Fauna und Flora. Papua – ist der westliche Teil der Insel Neu­gui­nea. Hier sind teilweise noch in steinzeitlichen Kul­tu­ren lebende Stämme wohnhaft. Ein Ziel für abenteuerliche Expeditionen. Bali – die Insel der Götter und Dämonen, lockt mit Bade­stränden, spektakulären Reis­ter­rassen und seiner farbenfrohen Hindu-Kultur. Bali ist sicherlich das beliebteste Reiseziel in Indonesien. Lombok – der kleine Nachbar von Bali, ist bekannt für seine malerischen Landschaften und den zweithöchsten Vulkan In­done­siens, den Mount Rinjani.
Einerseits birgt Japan die Vorstellung vom romantischen Land der aufgehenden Sonne in sich, andererseits das Bild einer führenden Wirtschaftsmacht. Japan vereint diese Gegensätze zu einer einzigartigen, geheimnisvollen Mischung. Seine Bevölkerung ist auf die Modernität des Landes ebenso stolz, wie auch auf seine lange, faszinierende Tradition. Hilfsbereite, gastfreundliche Leute heissen einen überall willkommen. Die traditionelle Küche spricht Geist und Sinne an und wird erst dann zum Genuss, wenn es Gaumen, Auge und Herz erfreut. Kein anderes asiatisches Land verfügt über ein solch gut ausgebautes und perfekt organisiertes Verkehrsnetz und Kommunikationssystem. Neben geführten, deutschsprachigen Gruppenreisen lässt sich Japan auch einfach individuell bereisen.
Kambodscha, das Reich der Khmer, blickt auf eine spannende Historie zurück und gilt als eines der faszinierendsten Länder dieser Erde. Mit reicher Kultur und langer Tradition gesegnet, ist Kambodscha auf dem Weg, auch von Touristen erkundet und entdeckt zu werden. Die Menschen sind freundlich und daran interessiert, ihre Geschichte mit Urlaubern zu teilen und sich zu öffnen. Die Tempelstadt von Angkor ist das grösste und bekannteste sakrale Bauwerk und ein Meisterstück der Weltarchitektur. Die in Stein gemeisselte Götterwelt der Khmer wird durch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten ergänzt: Die trubelige Hauptstadt Phnom Penh mit weiten, von Bäumen gesäumten Boulverards, bezaubernde buddhistische Tempel, der imposante Mekong, tropische Strände wie aus dem Bilderbuch und eine international geschätzte Küche formen eine rund um unvergessliche Kambodscha Reise. Das Königreich nennen rund 15 Millionen Einwohnern ihr zuhause – das Gefühl, wie im zuhause Ihrer Freunde willkommen geheissen zu werden, stellt sich sofort bei Ihnen ein, wenn Sie sich für dieses Land und seine Menschen öffnen und neu­gierig auf Neues sind.
Ruhe und Gelassenheit spielen in Laos eine besondere Rolle, denn in der Volksrepublik mit rund sechs Millionen Einwohnern bildeten die buddhistischen Tempel in früheren Zeiten in jedem Dorf das geistige Zentrum und zumeist war der buddhistische Kalender für den Alltag ausschlaggebend. Auch heute noch gilt die laotische Bevölkerung als sehr gläubig und in sich ruhend. Laos wird von den meisten Besuchern als verträumt und einer der Geheimtipps in Südostasien empfunden. Mit Sicherheit trägt dazu auch die landschaftliche Kulisse bei: Gebirge, Wälder und Hochebenen bedecken mehr als zweidrittel der Gesamt­fläche und durch die tropische Vegetation können sich eine üppige Vegetation und eine grosse Artenvielfalt in den laotischen Bergen entwickeln. Für die ethnische und kulturelle Vielfalt sorgen Angehörige von rund 50 Stämmen und Völkern, die in Laos beheimatet sind und mit ihrer freundlichen, zuvorkommenden Art Besucher herzlich willkommen heissen.
Die chinesische Sonderverwaltungszone Macau gehörte fast 450 Jahre zu Portugal und daher erstaunt es nicht, dass das Strassenbild mitunter mediterran anmutet und die historische Altstadt Macaus zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Die auch als «Handelstor » bekannte Stadt Macau entwickelte sich seit der Rückgabe der Stadt an China im 1999 in einem unglaublichen Tempo. Das «Las Vegas des Ostens» ist ein Glücksspiel- und Unterhaltungsparadies, welches den Vergleich mit dem amerikanischen Namensgeber nicht zu scheuen braucht. Während die Asiaten vorwiegend ihr Glück in einem der zahlreichen Kasinos der Stadt suchen, faszinieren die europäischen Touristen die einzigartige Mischung von portugiesischer und chinesischer Kultur. Ein wahrlich spannender Ort zum Entdecken!
Ebenso bunt und vielfältig, wie sich die über 28 Millionen Einwohner Malaysias aus Malaien, Chinesen, Indern und Angehörigen der Eingeborenenstämme zusammensetzen, sind hier auch die Religionen und landschaftlichen Gegebenheiten. Der Islam, Buddhismus, Taoismus, das Christentum und der Hinduismus spielen eine vorherrschende Rolle. Die Natur verwöhnt Besucher mit traumhaften Badestränden, tropischem Regenwald, Berg- und Nebelwald sowie Gewässern, die einen unglaublichen Facettenreichtum von Flora und Fauna begünstigen. Das Leben in den Städten ist pulsierend und steht niemals still – moderne, aussergewöhnliche Projekte mit technischen Raffinessen zählen ebenso zum Alltag wie das traditionelle Leben in kleinen Dörfern ausserhalb der Metropolen. Trotz signifikanter Gegensätze in der Gesellschaft leben die Malaysier in Frieden und geniessen politische und wirtschaftliche Stabilität – ein grosses Plus für Besucher, die sich auf eines der am einfachsten zu bereisenden Länder Südostasiens freuen dürfen.
Myanmar ist noch immer eines der weltweit geheimnis­volls­ten Länder. Vielen ist Myanmar noch unter dem ehemaligen Namen Burma ­bekannt – gleich geblieben ist der Eindruck, den Myanmar hinterlässt: ein Land mit grandioser Natur, einer Portion Aben­teuer, einem reichen kultu­rellen Erbe und dem wärmsten Will­kom­men Asiens. Das Land der Tempel und Pagoden vereint die Schönheit und Viel­sei­tig­keit Asiens mit abwechslungs­reichen Land­schaften von schneebedeckten Bergen im Norden zu den schönen Stränden im Süden. Myanmar ist ein Vielvölkerstaat und Heimat von über 135 ethnischen Gruppen. Nach entbehrungsreichen Jahrzehnten prägen nun Aufbruch und Zuversicht das Land – eine interessante Zeit, sowohl für die Einheimischen als auch für Besucher. Die Ursprünglichkeit von Myanmar und die Herzlichkeit seiner Einwohner ­garantieren Ihnen ein Reiseerlebnis der ganz besonderen Art!
Geliebt, gehasst und unentbehrlich! Eine Reise ist es jederzeit wert! Die westliche Presse lässt kaum ein gutes Wort über Nordkorea stehen; als Land auf der Achse des Bösen wird es verteufelt! Das Land jedoch spielt in Asien geopolitisch eine äusserst wichtige Rolle als Pufferzone zwischen dem Asiatischen Kontinent und dem Pazifik. Die landschaftliche Vielfalt Nordkoreas, mit Hügeln und Bergen, endlosen Wäldern, Hochebenen und Tälern ist einzigartig. Die interessante Geschichte und Kultur des Landes reicht über 5'000 Jahre zurück. Nebst buddhistischen Relikten aus der Vergangenheit befinden sich in Nordkorea auch eine grosse Anzahl an Ausstellungen, Monumenten und Museen über die Errungenschaften seiner ehemaligen Führer Kim Il-sung und Kim Jong-il. Dieses abgeschottete Land erwartet die wenigen Touristen mit grosser Freundlichkeit, einer wunderschönen Natur und unzähligen Eigenheiten, welche nur ein Land bieten kann, dessen Bollwerk ein Rein- und Rauskommen abwehrt. Ein Besuch Nordkoreas ist ein spezielles Erlebnis und ermöglicht dem Gast die Geschichte und das Schicksal der koreanischen Halbinsel besser zu verstehen.
7107 Inseln bilden ein malerisches Inselreich, eine exotische Welt, die Besucher auf ganz ­unterschiedliche Art erleben können: endlos lange Sandstrände, dicht be­wal­dete Berge und Vulkane – darunter der Mount Pinatubo – riesige Reis­ter­rassen und unzäh­­lige spektakuläre Anblicke lassen die Herzen der Besucher höher schlagen. So sind es denn nicht nur die traumhaften Strände von Boracay, Bohol, Palawan und Apo und die herrliche Unter­wasser­welt, welche die Gäste aus aller Welt begeistern – obwohl Wasser­sport auf den Philippinen als Inselreich natürlich gross geschrie­ben wird. Die einzigartigen Chocolate Hills von Bohol, der vulkanische Krater Lake Taal und die Grab­kammern von Sagada sind nur ­einige der Sehens­würdig­keiten der philippi­nischen Inseln, von denen übrigens nur rund 2'000 bewohnt sind.
Die Entwicklung Singapurs ist ein Wirtschafts­­wunder mit Seltenheit. Dort, wo einst ein orientalischer Bazar Mittelpunkt des täglichen Lebens war, beeindruckt nun eine schillernde Metropole, die ihrem Name «Löwenstadt» in Bezug auf Einfluss und Macht alle Ehre macht. Die Skyline ist imposant und mit der Manhattans vergleichbar, die Hochhäuser und Glaspaläste werden von weltweit an­erkannten Stararchitekten entworfen und mit einer rasenden Geschwindigkeit hochgezogen. Egal, was in Singapur gerade gebaut und ­entworfen wird: Design, Funktionalität und Technik entsprechen stets höchsten und ­modernsten Anforderungen. So ist unter anderem das Verkehrssystem wegweisend und die Shopping Komplexe überwältigend – doch ­inmitten dieser beeindruckenden Metropole finden Sie auch stets einen Platz zum Durch­atmen und Entspannen: wunderschön gepflegte Parks und Grünanlagen laden zum Innehalten ein.
Liebevoll wird sie auch die Juwelinsel genannt – Sri Lanka, die Perle im Indischen Ozean. Diese von natürlicher Schönheit verwöhnte Insel, vereint über 1300 Kilometer Küsten­linie, sanft rollende Hügel und Berge sowie eine jahrtausende alte Geschichte. Insgesamt acht Unesco Weltkulturerbe wie die Stadt Anuradhapura, wunderschön erhaltene Tempel und Buddha­figuren, die atembe­raubende Felsformation in Sigiriya, Höhlen­malereien und Schreine eröffnen, wenn Sie in Sri Lanka reisen, einen faszinierenden Einblick in das ­kulturelle Erbe des ehemaligen Ceylon. Colombo, das Zentrum von Sri Lanka, verbindet mit modernen Einrichtungen, Kunst, Kultur und Festivals sowie dem Charme historischer Architektur und gelebter Tra­ditionen die neue und alte Welt in Sri Lanka. Auch Naturliebhaber werden Sri Lanka lieben. In höheren Gebieten erstrecken sich endlose, sattgrüne Teeplantagen. In den Nationalparks von Sri Lanka leben Elefanten, Leoparden, Huftiere, Krokodile und eine grosse Anzahl exotischer Vogelarten. Aktive Besucher besteigen den höchsten Berg von Sri Lanka, den Adams Peak oder surfen am Strand von Hikkaduwa. Erholung pur garantiert ein Aufenthalt an einem der schönen Strände in Sri Lanka. Sri Lanka bietet auf kleiner Fläche eine Vielzahl an interessanten und abwechslungsreichen Reiseziele und heisst damit Besucher mit facettenreichen Interessen und vielfältigen Ferienwünschen herzlich willkommen.
Südkorea fasziniert – mit Alt und Neu, Traditionellem und Modernem, mit gestern und heute. Majestätische Paläste, historische Stadttore und abgelegene, mystische Tempelanlagen stehen im Einklang mit Millionenmetropolen, die wegweisendes Design und neue Dimensionen der Baukunst und Infrastruktur einläuten. Vergangenheit und Zukunft werden gleichsam wertgeschätzt und die Wahrung höflicher Umgangsformen ist bei der Bevölkerung selbstverständlich. Die freundlichen Menschen, malerischen Landschaften und ein geschäftiges, buntes Miteinander sind grossartige Charakteristika dieser Destination.
«Formosa» haben portugiesische Seefahrer das heutige Taiwan im 16. Jahrhundert genannt, denn als sie die Küste des Landes zum ersten Mal erreichten, eröffnete sich ihnen eine atemberaubende Landschaft, die Meer und Bergwelt gleichsam vereint. Damit hatte Taiwan als die «Wunderschöne» seinen bezeichnenden Namen gefunden. In kürzester Zeit hat sich das Land zu einem der Modernsten Asiens entwickelt und eine rasante Industrialisierung vollzogen. Trotz der kosmopolitischen Atmosphäre und seiner futuristischen Anmutung ist der chinesische Lebensstil im Alltag gefestigt. Traditionelle Taiwan Teehäuser bleiben häufig rund um die Uhr geöffnet. Urlauber erfreuen sich zudem an Taiwans Rolle als Einkaufsparadies, das ebenfalls oft zur vergnüglichen Beschäftigung ohne Ladenschlusszeiten wird. Abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten, eine gut entwickelte Hotellerie und ein wegweisendes Strassenund Bahnnetz ermöglichen eine rundum reibungslose und vielfältige Feriengestaltung. In Kombination mit anderen Reisezielen in der Nachbarschaft erhalten Besucher einen spannenden Einblick in den fernöstlichen Facettenreichtum.
Thailand, das «Land des Lächelns», heisst seine Besucher aufs Herzlichste willkommen: mit tropischen Inseln umrahmt von weissen Sandstränden im Süden, mit malerischen Land­schaften und kulturellen Schätzen im Norden sowie in der Metropole Bangkok, die am Puls der Zeit für urbanen Lifestyle in Thailand sorgt. Die Erwartungen sind hoch wenn Sie durch Thailand reisen – zu Recht, denn Thailand ist seit Jahren eines der beliebtesten Reiseziele in Asien. Die Herzlichkeit der Menschen, die goldenen Tempel und duftenden Garküchen, das funktionierende Chaos auf den Strassen und das Leben am ­königlichen Chao Phraya Fluss, all das vereint sich zu einer Destination, die Sehn­süchte hervorruft und ihren Reiz auch beim zweiten oder dritten Besuch nicht verliert. Thailand - das Land des Lächelns - steht für unbeschwertes Reisen, ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis und dafür, den Alltag in ein Urlaubs­paradies einzutauschen. Kulturelle Aktivitäten und umfangreiche Shoppingtouren werden um herrliche Wellness­angebote und eine grosse Auswahl an kleinen Unterkünften und ex­klusiven Resorts in ganz Thailand ergänzt – egal, an welchem Ort Sie in Thailand reisen und nach Ihrem Wohlbefinden gefragt werden, Sie werden von der ersten Minute an mit einem Strahlen antworten.
Timor-Leste (Osttimor) ist Asiens jüngstes Land und erlangte erst 2002 nach über 450 Jahren Kolonialherrschaft seine lang ersehnte Unabhängigkeit. Nach schwierigen Anfangs­jahren freuen sich die Menschen nun, Besucher in ihrem Land willkommen heissen zu dürfen. Für Welten­bummler gibt es in Timor-Leste un­bekanntes Neuland zu entdecken. Die ehemalige portugiesische Kolonie mit ihren gastfreundlichen, dem katholischen Glauben angehörenden Einwohnern ist noch ein echter Geheim­tipp. Besucher mit Abenteurergeist werden mit wunderschönen Bergregionen, tropischen Stränden, einer atem­be­­raubenden Unter­wasser­welt sowie einer vielfältigen Kultur und kolonialem Erbe aus über vier Jahrhunderten belohnt.
Wenn Sie in Vietnam reisen, blicken Sie auf mehr als 4000 Jahre ­bewegte Geschichte, die das Land, seine Menschen und Kultur bis heute wesentlich prägen, zurück. Der Tourismus hält mit unzähligen Rundreise- und Ausflugsmöglichkeiten und zahlreichen Unterkünften verschiedener Kategorien Einzug, aber immer noch sind Vietnam Reisen authentisch und faszinierend. Reisende in Vietnam erleben das vielfältige Umfeld in seiner ganzen natürlichen Schönheit: an Bergen, Wäldern, kilometerlangen Stränden und Unesco-Weltkultur­erbestätten fehlt es den Vietnam Reisen nicht, im Gegenteil, auf einer Nord-Süd-Ausdehnung von rund 1650 Kilometern finden sich Sehenswürdigkeiten und kulturelle Schätze in grossartigem Ausmass. Die interessante Form von Vietnam, die auch als «Bambusstange mit zwei Reisschalen» beschrieben wird, begünstigt eine ausgeprägte Flora und Fauna und zahlreiche, sehr unterschiedliche Kulturen und Lebensweisen in ein und demselben Land. Vietnam grenzt an drei Nachbarstaaten, fasziniert aber mit ­seinem ganz eigenen Charakter, den es sich lohnt, während einer Rundreise kennen- und lieben zu lernen.

tourasia Newsletter
regelmässig Aktuelles vom Spezialisten

Persönliche Beratung

Montag bis Freitag, 09:00 – 18:00

Tourasia Roemer AG
Grindelstrasse 5
8304 Wallisellen
privatkunden@tourasia.ch
043 233 30 90

© 2019 tourasia