loader

Japan Food Blog

12. Okt. 2015 -

Sonam Lang, Marcel Götz


Tokio - Shimbashi at Night

Shimbashi ist ein pulsierendes Geschäftsviertel der Megametropole Tokio, bekannt für seine kleinen Bars und Restaurants unter den Bahngleisen. Nach einem hektischen Arbeitstag strömen die Geschäftsherren- und Damen nach Feierabend in Massen hierher. Bei einem kühlen Bier und verschiedenen Snacks, wie zum Beispiel die leckeren Yakitori (Grillspiesse in unzähligen Variationen), wird hier viel diskutiert, gelacht und gefeiert. Eine lockere Party-Stimmung findet man hier garantiert!

Shinkansen Zug - die Bento Box

Darf man seine mitgebrachte Mahlzeit in den japanischen Zügen essen? Die Antwort ist Nein. Allerdings gibt es eine Ausnahme! An jeder Shinkansen Station findet man Shops welche verschiedene Bento Boxen (Lunch Boxen) verkaufen. Diese sind ausschliesslich für die Reisenden der Hochgeschwindigkeitsbahn Shinkansen gedacht. Nebst Reis werden frische Meeresfrüchte und Gemüse angeboten. Uns hat es geschmeckt! 

Koyasan - Veganes Abendessen

Der buddhistische Pilgerort Koyasan ist bekannt für seine Tempelunterkünfte und - aus religiösen Gründen -  gekocht wird ausschliesslich vegan. Wir hatten die Möglichkeit ein solches Abendessen einzunehmen. Zubereitet und serviert wird es von den lokalen Mönchen. Gegessen wird in einem traditionellen, japanischen Raum am Boden, im Schneidersitz auf Tatami-Matten. Nebst Tofu werden verschiedene Gemüse und essbare Pflanzen serviert. Wie überall in Japan kommen alle Gerichte sehr farbenfroh und ästhetisch daher. Hier ein paar Impressionen. 

 

Kyoto - frische Udon Nudeln

Zufälligerweise entdeckten wir diese kleine Nudelbude im Zentrum von Kyoto. Die schmackhaften und dicken Udon Nudeln werden frisch an der Theke zubereitet. Zusammen mit einer Auswahl von Tempuras ( frittiertertem Gemüse oder Seafood/Huhn) ist das ein sehr leckeres und preisgünstiges Mittagessen (ab CHF 8.-). Das Lokal heisst Marugame Seimen und befindet sich im Viertel Sanjo-Kawaramachi in Kyoto.

Beppu – Typisches Abendessen in einem Ryokan

Die Ortschaft Beppu auf der Insel Kyushu ist bekannt für seine heissen Quellen. Wir übernachteten in einem landestypischen Ryokan, wo das Frühstück und Abendessen eingeschlossen war. Die Speisen sind ein kulinarisches Erlebnis. Die Küche legt sehr viel Wert auf jedes Detail. Alle Spezialitäten und Produkten sind aus der Region und - nicht nur optisch - raffiniert zubereitet.

Kagoshima - Gourmet Village

Für alle Reisende, welche eine authentische, unkomplizierte und preiswerte Küche in Kagoshima suchen, empfiehlt sich ein Besuch des Gourmet Village im Stadtzentrum. In 25 kleinen Imbissbuden werden frische Meeresfrüchte, Ramen Suppen (japanische Nudelsuppen), Grillspiesse und vieles mehr angeboten. Wir machten einen Halt beim Straussenfleisch-Stand und genehmigten uns einen Shochu (eine Art japanischer Wodka aus Süsskartoffeln).

 

Kagoshima - Black Beef Shabu Shabu

Shabu Shabu ist ein japanischer Feuertopf. Das entstehende Zischen beim Eintauchen der Zutaten im Feuertopf gab dem Gericht seinen Namen. Nebst dem hauchdünn geschnittenen Rindfleisch werden auch viel Gemüse und Pilze in die heisse Brühe getunkt. Zusammen mit der Ponzu-Sauce (Dip aus Sesamsamen) ist dieses Gericht perfekt für die unterschiedlichen Vorlieben beim Essen unter Freunden.


Kategorie: Japan
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*
*

*

* - Pflichtfeld

 

Sicher gut beraten:

043 233 30 90

Montag–Freitag: 09:00–18:00