loader

Reisetipps zu Timor-Leste

Lange Zeit war Timor-Leste (ehemals Portugiesisch-Timor) ein kaum bekannter Fleck auf der Weltkarte. Bereits 1515 kamen die ersten Portugiesen nach Timor-Leste und sie blieben während über vier Jahrhunderten bis 1975. Es folgten Jahre des Widerstands gegen die Annektierung durch Indonesien bis am 20. Mai 2002 die endgültige Unabhängigkeit gefeiert werden konnte. Timor-Leste ist ein unterentwickeltes, dadurch aber auch sehr ursprüngliches Land mit einer interessanten Geschichte. Mit Abenteuerlust, Flexibilität und Verständnis für die einfachen Gegebenheiten im ärmsten Land Südostasiens wird eine Reise nach Timor-Leste zu einem unvergesslichen und intensiven Erlebnis.
 

Unsere Empfehlung für Timor-Leste

Spannende Reisekombination mit Singapur oder Bali – Aus Singapur sowie von der Insel Bali bestehen direkte Flugverbindungen nach Dili. Timor-Leste ist dadurch einfacher erreichbar, als man vielleicht denken könnte und ein Besuch des Landes lässt sich gut mit einer Reise nach Singapur oder Indonesien verbinden.

Nehmen Sie sich Zeit – Obschon das Land klein ist und die Distanzen gering scheinen, empfehlen wir einen Aufenthalt von rund einer Woche. So können Sie die unterschiedlichen Landesteile mit den Küsten, Stränden und Bergen besuchen. Aufgrund des Strassenzustandes ist kein schnelles Reisen möglich.

Insel Jaco – Ganz am äussersten, östlichen Ende von Timor-Leste befindet sich die kleine, unbewohnte Insel Jaco. Der Weg dahin ist lang und stellenweise beschwerlich, wer ihn aber auf sich nimmt, fühlt sich am Ende der Welt und im Paradies angekommen: weisser Sandstrand, türkisfarbenes Wasser und eine bunte Unterwasserwelt. Vergessen Sie Ihre Schnorchelausrüstung nicht!

Pousada de Baucau – Ein Stück Portugal im fernen Asien. Das schöne Gebäude aus der Kolonialzeit mit Hotel und Restaurant ist das Wahrzeichen des Städtchens Baucau.

Festivals in Timor-Leste

 

Sicher gut beraten:

043 233 30 90

Montag–Freitag: 09:00–18:00