loader

Kinderschutz im Tourismus

Weltweit werden jährlich mehr als 2 Millionen Kinder Opfer sexueller Ausbeutung. Dieses Verbrechen macht vor Tourismusdestinationen nicht halt und ist auch im asiatischen Raum ein verbreitetes Problem.

Mit der Unterzeichnung des Kinderschutzkodex - The Code of Conduct for the Protection of Children from Sexual Exploitation in Travel and Tourism - haben wir von tourasia uns verpflichtet, gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern vorzugehen.

Die Stiftung Kinderschutz Schweiz / ECPAT Switzerland setzt sich dafür ein, dass Kinder in einer gewaltfreien Umgebung aufwachsen können und nicht sexuell ausgebeutet oder Opfer von Kinderhandel werden.

ECPAT Switzerland lancierte die Kampagne "nicht wegsehen! in Zusammenarbeit mit dem SECO und der FEDPOL. Ziel der Kampagne ist es, zusammen mit Reiseveranstaltern und Reisenden, Kinder an Feriendestinationen zu schützen.

Auch Sie können etwas gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus unternehmen. Sehen Sie nicht weg, wenn Ihnen etwas Verdächtiges auffällt und melden Sie ihre Entdeckungen
- ihrem Reiseleiter oder Hotelmanagement
- oder mit dem Online Meldeformular Kindersextourismus

Ohne Sie geht es nicht! Sehen Sie nicht weg!

 

Sicher gut beraten:

043 233 30 90

Montag–Freitag: 09:00–18:00

Gut zu wissen

  • Langjährige, asienbegeisterte Mitarbeiter
  • Persönliche, individuelle Beratungen
  • Eigene Büros in Asien
  • tourasia bildet Lehrlinge aus
  • Mitglied der TTS Gruppe