Orte des Staunens und Geniessens rund um Bangkok

Für alle die Bangkok schon kennen. Hier noch ein paar Tipps was man in der Stadt und in der näheren Umgebung noch alles entdecken kann. Interessiert?

06.07.2017
Catégorie: Thailand
Auteur: Katalin Szabo

Bangkok – immer wieder Neues

Hier meine Highlights 2017:

Velotour in und um Bangkok auf schmalen Weglein, entlang Kanälen und Kanälchen, über Brücken, vorbei an Stelzhäusern, Siedlungen, Märkten, Menschen, Feldern, Tempeln, Schulen, Tieren, Ständen, durch ein kunterbuntes chaotisches authentisches Bangkok fernab der Touristen, aber ganz nah an den einfachen Leuten.

Velotour in Bangkok

Skytrain- eine willkommene Abkühlung bei heissen Temperaturen und sicher das schnellste Fortbewegungsmittel der Millionenmetropole.

Über der Stadt mit dem Skytrain

Kochkurs- die thailändische Küche ist weltbekannt, warum nicht die köstlichen Geschmäcker mit nach Hause nehmen und sich zwischendurch ein Stück Ferien zaubern?

Ein Kochkurs lohnt sich

Wat Arun– egal wie oft ich diesen Tempel besuche, er entzückt mich immer wieder.

Wat Arun – ein Wahrzeichen von Bangkok

Footmassage – wann immer man dazukommt, sollte man sich eine Fussmassage gönnen, zum Beispiel im Let’s Relax. Fragen Sie unseren Concierge!

Hua Hin – Shopping und Thailands frischester Fisch

Hua Hin ist lediglich 3 Fahrstunden von Bangkok entfernt. Wer lieber auf einen Inlandflug zu Thailands Badeinseln verzichten möchte, der findet in Hua Hin viele reizvolle Argumente für einen Badeurlaub.

Abendstimmung am Strand von Hua Hin

Hua Hin ist Thailands ältester Badeort, die Sommerresidenz des Königs Rama IV wurde 1923 hier erbaut und kann heute noch besichtigt werden. Bei Golfern ist das einstige Fischerdorf schon lange kein Geheimtipp mehr.

Was jedoch viele nicht wissen: Hua Hin ist ein Shoppingparadies! Moderne Outlets mit bekannten Designermarken, ein entspannter Nachtmarkt mit Ständen von lokalen Künstlern, Musikern und vielen Essständen lädt am Wochenende zum Flanieren, Verweilen und zur originellen Schnäppchenjagd ein. Hua Hin ist auch ein Gourmetmekka, vor allem Fischliebhaber werden hier auf ihre Kosten kommen.

Schlemmen in Hua Hin

Hoteltipp- Centara Grand Beach Resort. Colonalstil at it‘s best!

Restauranttipp Let’s Sea Hua Hin Beach Restaurant
Dessert-Tipp – knusprige Klebreis Rollen mit frischer Mango und Vanille Glace – ein Traum!

Dessert wie man es liebt

River Kwai – berühmte Brücke und idyllischer Fluss

So traurig die Geschichte dieser Gegend ist, die Geschichte vom 15-monatigen Bau der Eisenbahnstrecke nach Myanmar unter härtesten Bedingungen, wo zehntausende von Aliierten und Asiaten ihr Leben lassen mussten, so eindrücklich ist das Museum, die Gedenkstätte und die Hellfire-Pass-Wanderung, wo die Besucher alles über diesen finsteren Abschnitt der Weltgeschichte erfahren.

Trotz der sehr traurigen Vergangenheit ist die Gegend magisch schön, idyllisch und lädt zu vielen Aktivitäten rund um und auf dem Fluss Kwai ein.

Auf den Geleisen der Death Railway

Hoteltipp – The Float House, auf dem Fluss schwimmendes Erstklasshotel inmitten der Natur, sehr geschmackvoll und komfortabel. Der frühmorgendliche Sprung von der Terrasse in den Fluss ist sehr zu empfehlen!

Ayutthaya – die einstige Königsstadt zieht jeden in seinen Bann!

Über 400 Jahre war Ayutthaya die Königsstadt des ehemaligen Siam Reiches und das Machtzentrum Zentralasiens.

Eindrückliche Tempelruinen

Zahlreiche sehr gut erhaltene Tempel, Paläste, Stupas, Chedis und Buddhas sind noch Zeugen jener Zeit. Ayutthaya liegt malerisch fast wie eine Insel, denn die Stadt ist fast komplett von Wasser umgeben. Deshalb nähert man sich den Tempeln am besten mit einem Longtailboot bei Sonnenuntergang und geniesst so wunderbare Fotomotive.

Flussfahrt in Ayutthaya in der Abenddämmerung

Beim Einsteigen ins Boot hat man die Gelegenheit Elefanten zu füttern und beim Baden zu beobachten.

Elefanten beim Baden

Hoteltipp – Sala Ayutthaya – besonders attraktiv ist das Restaurant direkt am Fluss, von wo man herrliche Aussicht auf Tempelanlagen und das Flussleben hat.

Aussicht vom Sala Ayutthaya

Khao Yai – einheimischer Wein und beste Luft Thailands

Der Khao Yai Nationalpark wurde 1962 als Thailands erster Nationalpark erklärt, bedeckt ein Gebiet von über 2‘000km2 und reicht bis zur kambodschanischen Grenze.

Aussichtspunkt Khao Yai

So ein Dschungelspaziergang ist sehr eindrücklich, inmitten von Primärurwald laufen wir entlang einem Pfad, der sonst nur den Rangern vorbehalten ist. Kostbare Teakholz und andere Bäume, aus denen alles Mögliche gewonnen wird, Gummi zum Beispiel oder die Essenz für Tigerbalsam, säumen unseren Weg.

Der Ranger erklärt…

Auch Kratzspuren und Fussabdrücke von Elefanten, Wildschweinen und wilden Wasserbüffel entdecken wir und dazu horchen wir dem Geschrei der Affen. Die grossen Tiere wollen sich uns nicht zeigen, aber ihre Spuren sind frisch. Der seltene Hornbill-Vogel ist auch Bewohner des Nationalparks, verspielte Schmetterlinge begleiten uns bis zur Rangerbasis, wo wir ganz exklusiv unseren Lunch einnehmen.

Schöne Aussichten

Wenig bekannt, aber durchaus erwähnenswert sind Thailands Weine. Wir haben das Gran Monte Weingut im Asoke Tal besucht, ein sehr sympathisches Familien geführtes Anwesen. Es werden Syrah, Cabernet Sauvignon und andere Trauben angebaut. In den letzten 4 Jahren haben die Gran Monte Weine zahlreiche Auszeichnungen gewonnen. Besonders empfehlenswert ist das Vincotto Restaurant, wo man in wunderschöner Atmosphäre inmitten der Weinberge den hauseigenen Wein geniesst und Thai-Köstlichkeiten nach Familienrezept speist.

Einheimische Köstlichkeiten

Hoteltipp Kirimaya Golf Resort & Spa– wunderschön in die Natur eingebettetes Erstklasshotel mit tollem Pool

Pool im Kirimaya Golf Resort & Spa

Unsere Reise entspricht grösstenteils der tourasia-Kurztour „Kultur & Natur rund um Bangkok„. Wer wenig Zeit hat und viel sehen möchte, vor allem viel Verschiedenes, für den eignet sich diese Kurztour besonders gut. Mit Hua Hin vor oder nach der Tour kann man noch einen willkommenen Abstecher ans Meer machen.

Faites un commentaire

Newsletter tourasia
des nouvelles régulières du spécialiste

Consultation personnelle

du lundi au vendredi, de 09h00 à 18h00

tourasia Roemer AG
Grindelstrasse 5
8304 Wallisellen
mail@tourasia.ch
021 963 02 18

© 2019 tourasia