Anschläge in Sri Lanka / tourasia Information

Anschläge in Sri Lanka / tourasia Information

4. update 31.05.2019 – 15.00 Uhr

Diese Woche kommunizierten die Behörden Sri Lankas, dass die Verdächtigen der tragischen Anschläge vom 21. April von den Behörden in Gewahrsam genommen werden konnten.

In den vergangenen Wochen wurde die Sicherheit im Lande durch verschiedene Massnahmen und verstärkte Kontrollen wieder hergestellt.

Das Schweizerische EDA, wie auch die meisten europäischen Stellen, haben folglich deren Reisehinweise revidiert und raten nicht mehr von Reisen nach Sri Lanka ab.

Es wird jedoch weiterhin geboten, zur eigenen Sicherheit, besonders aufmerksam zu sein.

In der Folge gelten bei tourasia für alle Abreisen nach Sri Lanka ab 1.7.2019 wieder die normalen Vertrags- und Annullierungsbedingungen.

 Der Tourismus ist in Sri Lanka eine der wichtigsten Einnahmequellen der lokalen Bevölkerung, welche seit Ausbleiben der europäischen Gäste nach den Anschlägen, sehr darunter leidet.

Zahlreiche Hotels bieten für die kommenden Monate Spezialangebote an, in der Hoffnung wieder Gäste in ihr Land begrüssen zu können.

Zögern Sie nicht, tourasia für weitere Informationen oder die neusten Angebote zu kontaktieren.

update 29.04.2019 – 08.00 Uhr

Über die Urheberschaft der Anschläge in Sri Lanka vom 21. April herrscht nach wie vor Unklarheit. Die Srilankischen Behörden haben zwischenzeitlich verschiedene Personen verhaftet und vermuten dabei die Urheberschaft in fanatischen Religionskreisen. Am Samstag 27. April hat das EDA aufgrund der noch unklaren Lage einen aktualisierten Reisehinweis publiziert in welchem von nicht dringenden Reisen nach Sri Lanka bis zur Klarheit der Situation abgeraten wird.

Es halten sich zur Zeit noch etwas über 40 tourasia Gäste im Land auf. Alle sind wohlauf und befinden sich zur Mehrheit in Badeferienhotels, wo man von der Lage wenig mitbekommt. Es finden strenge Eingangs- und Gepäckkontrollen bei den Hotels statt. tourasia ist in Kontakt mit diesen Gästen und bestätigt, dass sich alle in Sicherheit befinden.

Die Flüge von Colombo nach Europa sind im Moment meist ausgebucht und es zeigt sich äusserst schwierig kurzfristig Plätze zu sichern oder Umbuchungen zu tätigen. Personen welche nicht über eine bestätigte Reservation verfügen, werden am Flughafen von den Behörden abgewiesen. Wir raten dringend davon ab, sich planlos ohne Reservation zum Flughafen zu begeben.

tourasia akzeptiert bis auf Weiteres kostenlose Annullierungen der gebuchten Pauschalreisen (Flug und Landarrangement) nach Sri Lanka. Bei Flügen gelten die Bestimmungen der jeweiligen Fluggesellschaft.

Ihr tourasia Team

update 23.04.19 – 08.00 Uhr

Wir möchten Sie über die weiteren Entwicklungen in Sri Lanka mit aktuellem Stand auf dem Laufenden halten:

tourasia konnte schon am Montag sämtliche Reisenden in Sri Lanka kontaktieren. Alle sind in Sicherheit und können ihre Reise wie geplant fortsetzen. Gäste welche in Colombo gebucht waren, wurden aus vorkehrender Sicherheitsmassnahme umgebucht.

Alle unsere Touren und Ausflüge finden wie geplant statt. Sämtliche Hotels ausserhalb Colombos sind in regulärem Betrieb. Wir sehen im Moment von Buchungen in der Hauptstadt Colombo ab. Wir empfehlen allen Reisenden von Menschenansammlungen fernzubleiben. Als vorkehrende Sicherheitsmassnahme haben wir die Ausflüge in Colombo, Kandy und Sigiriya bis Freitag sistiert. Ebenso führen wir diese Woche keine Reisen mit lokalen Zügen durch. Betroffene Gäste sind informiert.

In Rücksprache mit unseren Mitarbeitern vor Ort, beurteilen wir Reisen in Sri Lanka im Moment als durchführbar und mit den vorgeschlagenen Sicherheitsvorkehrungen sehen wir keine Gefahr für unsere Kunden.

Die lokalen Behörden setzen alles daran die Urheberschaft der Anschläge zu ermitteln. Es ist unbestritten, dass diese der lokalen christlichen Gemeinschaft galten, weil sie auf christliche Kirchen und Hotels wo Osterbuffets angeboten wurden, zielten. Die christliche Gemeinschaft in Sri Lanka lebt in Harmonie und war bis anhin nie in Auseinandersetzungen involviert. Daher erscheinen die Anschläge umso mehr unverständlich.

tourasia und unsere Teams in Sri Lanka beobachten die Situation sehr vorsichtig und sind bereit jederzeit im Sinne der Sicherheit unserer Gäste zu handeln. Unsere 24/7 Notfall-Linien sind für unsere Gäste erreichbar.

Wir bieten allen gebuchten Gästen bis 31. Mai 2019 eine kostenlose Umbuchung an eine andere tourasia Destination (Kosten für mögliche Flugänderungen fallen an). Annullierungen können bis 30. April 2019 kostenlos getätigt werden.

Ausserhalb Colombos ist von den Vorfällen kaum etwas erkennbar. Das Leben spielt sich in Normalität ab. Am Flughafen finden verschärfte Kontrollen statt und die Einfindungszeit für internationale Passagiere wurde auf 4 Stunden vor Abflug erhöht.

Ihr tourasia Team

21.04.19 – 12.00 Uhr

Wir sind bestürzt von den Anschlägen welche sich heute Ostersonntag Morgen in Sri Lanka ereignet haben. Gerne möchten wir Sie auf diesem Weg aktuell informiert halten:

Die Anschläge wurden innert einer halben Stunde auf die folgenden christlichen Kirchen im Land ausgeübt: St Anthony’s Churt Kochcikade (Colombo), St. Sebastian’s Church Negombo, Zong Church in Batticaloa. Darauf folgten Anschläge auf die nachstehenden Luxushotels in Colombo: Shangri-la, Cinnamon Grand und the Kingsbury.

tourasia hat über unsere Partneragentur umgehend unsere Notfallorganisation hochgefahren und steht allen Gästen welche sich zurzeit in Sri Lanka aufhalten zur Verfügung. Die Gäste erreichen unser Notfall Team vor Ort unter: +94 77 354 4435 oder in der Schweiz unter: +41-79-286 54 07.

Da zurzeit noch keine gesicherten Informationen über die Motive und die aktuelle Gefahrenlage bestehen, raten wir allen Kunden von Menschenansammlungen im Lande fernzubleiben und sich bis zu einer vollständigen Entwarnung in den Hotels aufzuhalten. Kunden welche sich in Stadthotels in Colombo aufhalten, werden wir nach Kontaktnahme umbuchen. Wir bitten sämtliche Gäste sich über die lokalen Medien, die Informationen der Hotels und der tourasia-Lokalagentur zu beachten.

Unsere Touren und Ausflüge werden normal durchgeführt. Die Reiseleiter stehen in permanentem Kontakt mit unserem Büro und dem Notfall Team.

Am Flughafen Colombo wurde die höchste Sicherheitsstufe einberufen und es finden rigorose Kontrollen statt. Die Einfindungszeit für Passagiere wurde auf 4 (vier) Stunden vor Abflug angeordnet. Unsere Transfer- und Abfahrtszeiten werden entsprechend angepasst.

Ihr tourasia Team

tourasia Newsletter
regelmässig Aktuelles vom Spezialisten

Persönliche Beratung

Montag bis Freitag, 09:00 – 18:00

Tourasia Roemer AG
Grindelstrasse 5
8304 Wallisellen
privatkunden@tourasia.ch
043 233 30 90

© 2019 tourasia