loader

Borneo Reisen

Dschungelwanderungen, Bootsfahrten auf breiten und weniger breiten Flüssen und gemütliche Lodges mitten im Urwald gehören zum Natur­erlebnis in Borneo. Gut ausgebildete Reiseleiter vermitteln wertvolle Infor­­mationen zu Pflanzen und erspähen Tiere im Dickicht, die man selber kaum sehen würde... Mit etwas Glück kriegt man Krokodile, Affen, Orang Utans, Vögel oder gar Wildkatzen, Wildschweine und Elefanten zu Gesicht. Feldstecher und Fotoapparat nicht vergessen!

 

Regionen/Ortschaften in Borneo

Wissenswertes zu Borneo

Einwohner: Sarawak & Sabah ca. 6 Mio.
Fläche: Sarawak & Sabah ca. 200’000 km² (ca. 5 x die Schweiz)
Hauptstadt: Kuching (Sarawak), Kota Kinabalu (Sabah)
Sprache: Bahasa Malaysia sowie viele Dialekte. Englisch als Fremdsprache verbreitet.
Ortszeit: MEZ + 7 Stunden (Sommer: + 6)
Währung: Malaysischer Ringgit (MYR), 100 MYR = ca. CHF 23.-
Reiseleitung & Trinkgelder: Trinkgelder für Reiseleitung und Fahrer sind freiwillig, jedoch in Asien ein wichtiger Bestandteil des Lohnes, der Qualitätskontrolle und ein kaum weg­zudenkendes Mittel der Wertschätzung. Wir empfehlen die folgenden Mindestsätze bei einer Privatreise von 2 Pers.:
Reiseleitung MYR 15 p. P./Tag
Fahrer MYR 10 p. P./Tag
Kofferträger MYR 3/Stück

Borneo mit den Augen von tourasia

Ein offenes Wort
Wer sich vorstellt, dass Sarawak, Sabah und Brunei nur aus Dschungel bestehen, muss eines Besseren belehrt werden, um bei einem Besuch nicht enttäuscht zu werden. Malaysia und Brunei haben viel in die Infra­struktur investiert und grosse Teile erschlossen. Grosse Vorkommen an Erdöl, Erdgas und Bauxit sind wichtige Wirt­schafts­faktoren. Riesige Flä­chen von primärem Regenwald sind schon vor langer Zeit gerodet worden um monotone Kautschuk- oder Palmöl Plantagen entstehen zu lassen oder sind der Holzindustrie zum Opfer gefallen. Der natürliche Lebensraum der Orang Utans und der anderen Bewohner des Dschun­gels wurde ständig kleiner. Glück­li­cher­weise sind in den letzten Jahren von der malaysischen Gesetzgebung ein abgestimmtes Vor­gehen zur Holz­erschliessung erlassen worden. Zudem wurden viel versprechende Projekte zur Erhaltung von Flora und Fauna lanciert. Diese schliessen unter anderem auch den verantwortungsvollen Tourismus mit ein und dieser stellt inzwischen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor dar.

In der Sulu-See sind terroristische Gruppen aktiv, die ihre Basis auf den Philippinen haben. Es besteht in den Distrikten mit Meeresanstoss an der Nord- und Ostküste der Provinz Sabah inkl. den vorgelagerten Inseln ein Entführungsrisiko, daher bieten wir diese Inseln zur Zeit nicht an.

Beste Reisezeit/Klima in Borneo

Man kann Borneo das ganze Jahr über bereisen. Die besten ­Reise­monate sind von März bis Oktober, wobei Regenschauer das ganze Jahr über auftreten. Starke und oft lang anhaltende Regenfälle treten vor allem von November bis Februar auf.

Einreisebestimmungen Borneo

Staatsbürger CH/FL/D/A/I/F:
Mindestens 6 Monate über Ausreisedatum gültiger Reisepass.

Diplomatische Vertretung:
Botschaft von Malaysia
Jungfraustrasse 1
3005 Bern
Tel.: 031 350 47 00
Fax: 031 350 47 02
E-mail: malberne@kln.gov.my
 

Sicher gut beraten:

043 233 30 90

Montag–Freitag: 09:00–18:00