loader

China Reisen

Schon die geographische Grösse lässt einen den Facettenreichtum Chinas erahnen. Das riesige Reich erstreckt sich von Nord nach Süd über 4'200 km, von West nach Ost über 4'500 km und bedeckt 9,5 Mio. km². Mit über 1 Milliarde Einwohner ist China das bevölkerungsreichste Land der Welt. Das «Reich der Mitte» ist ein faszinierendes Reiseland, in dem sich atemberaubende landschaftliche Schönheiten mit einer jahrtausendealten Kultur vermischen. Neben dem alten, traditionellen China, ist heute jedoch China auch ultramodern, trendig und strotzt vor Dynamik und Kraft. Zu den Höhepunkten einer China Reise zählen sicherlich die Hauptstadt Peking und die Metropolen Shanghai und Hong Kong sowie die landschaftlich reizvollen Gegenden um Guilin und Xian mit seiner weltberühmten Terrakotta Armee. Die Liste mit Chinas Kultur- und Naturschätzen lässt sich beliebig fortsetzen und wird Sie beeindrucken.

 

Regionen/Ortschaften in China

Wissenswertes zu China

Einwohner: ca. 1,38 Milliarden
Fläche: 9’572’419 km² (ähnliche Grösse wie die USA)
Hauptstadt: Peking
Sprache: Landessprache ist chinesisch, darunter Mandarin und viele Dialekte (z.B. kantonesisch). In Hotels und Geschäften wird teilweise englisch gesprochen.
Ortszeit: MEZ + 7 Stunden (Sommer + 6)
Währung: Renminbi Yuan, 100 CNY entsprechen ca. CHF 15.-
Reiseleitung & Trinkgelder: In China sind Trinkgelder für Reiseleitung, Fahrer und Kofferträger Bestandteil ihres Lohnes und werden dementsprechend erwartet. Wir empfehlen folgende Ansätze für eine Privatreise: Reiseleitung CNY 60–80 p.P./Tag, Fahrer CNY 30–50 p.P./Tag, Kofferträger CNY 6–7/Stück.

China mit den Augen von tourasia

Ein offenes Wort
China kann mehrheitlich mit Stolz auf die gemachten Veränderungen der letzten 25 Jahre zurück blicken, dennoch muss sich jeder Reisende mit einigen Besonderheiten des Landes auseinandersetzen und diese als Teil des Reiseerlebnisses akzeptieren. So sind dank des rasanten Wirtschaftswachstums die qualifizierten, fremdsprachigen Arbeitskräfte rar und entsprechend begrenzt ist die Anzahl guter Reiseleiter. Ein weiteres Problem stellt das oft mangelhafte Dienstleistungsbewusstsein in China dar. Die meisten Chinesen haben nie gelernt, proaktiv zu dienen oder auf eine Situation flexibel und kreativ zu reagieren.

Auf unseren Privatreisen werden Sie von einer stationären Reiseleitung betreut, das heisst die Flug- und Zugstrecken von einem Ort zum anderen finden ohne Reiseleitung statt. Die Sprachkenntnisse der Reiseleiter können daher leider von Stadt zu Stadt variieren. Auf den Minigruppen Rundreisen begleitet Sie eine kompetente, ständige Reiseleitung für ganz China (ohne Hong Kong).

Dank der Umstellung auf marktwirtschaftliches Denken und wegen des grossen Gefälles zwischen arm und reich spriessen überall dort Läden aus dem Boden, wo Besucher hinkommen. Sei es bei Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder gar Toilettenstopps... Wir versuchen die Besuche der Souvenirläden zu beschränken, können diese aber aufgrund der Infrastruktur nie ganz vermeiden. Generell gilt, dass wir maximal ein Geschäft oder eine Produktionsstätte pro Stadt besuchen.

Weiter gilt es zu beachten, dass man bei Besichtigungen nie alleine ist. Immer mehr Chinesen können sich Reisen im eigenen Land leisten und nützen dies natürlich auch gerne aus. Dies spürt jeder Reisende bei Besichtigungen; insbesondere während des Chinesischen Neujahrs und den so genannten «Golden Weeks» (vor und nach dem 1. Mai und 1. Oktober) kommt es zu Engpässen. Eine frühzeitige Reservation ist unerlässlich und es muss mit längeren Wartezeiten an Flughäfen und Bahnhöfen gerechnet werden. Die meisten Hotels und andere Leistungsträger verlangen in dieser Zeit höhere Preise, welche bei Drucklegung noch nicht bekannt sind und daher nicht einkalkuliert werden konnten. Die entsprechenden Zuschläge erhalten Sie auf Anfrage.

Essen:
Die chinesische Küche in China schmeckt anders als diejenige in chinesischen Restaurants in Europa. Es lohnt sich, die lokalen Spezialitäten zu kosten, warum nicht auch in lokalen Restaurants? Bei vielen Rundreisen schliessen wir bewusst das Abendessen aus, damit Sie die Wahl haben, lokal oder aber auch mal wieder europäisch zu speisen.

Toiletten:
In dieser Hinsicht hinkt China immer noch hinter anderen Ländern her. Ausserhalb grosser Hotels und der grossen Städte sowie in den Zügen sind oft nur Plumpsklos vorhanden, diese teilweise ohne Türen, und deren Sauberkeit lässt leider oftmals zu wünschen übrig.

Beste Reisezeit/Klima in China

KLIMA & BESTE REISEZEIT
Aufgrund seiner Grösse herrschen in China ganz unterschiedliche Klimaverhältnisse vor, diese reichen von arktischen bis tropischen Zonen. Ein Grossteil des Landes liegt in einer Zone mit gemässigtem, kontinentalen Klima mit vier Jahreszeiten, heissen Sommern und kalten Wintern.

PEKING
Das beste Reisewetter mit angenehmen Temperaturen und wenig Niederschlägen herrscht im Frühling und Herbst. Die Sommermonate sind heiss mit teilweise heftigen Regenfällen. Die Wintermonate sind kalt (bis –20 °C).


KÜSTENREGIONEN/OSTCHINA (SHANGHAI)
Feuchtkalte Winter mit Temperaturen im einstelligen Bereich folgen auf schwülheisse Sommer mit über 30 Grad. Frühling und Herbst fallen vergleichsweise kurz aus. Während den Sommermonaten fallen aufgrund des Monsuns in den Küstenregionen grössere Niederschlagsmengen als im Winter. An der Südostküste ist zwischen Juli und September mit Taifunen zu rechnen.


TIBET (LHASA)
Tibet hat ein trockenes Hochlandklima mit grossen Temperaturschwankungen innerhalb eines Tages. Das Tibet Plateau liegt auf rund 4'000 m ü.M., im Sommer können die Temperaturen bis auf 40 °C ansteigen, um gleichentags nach Sonnenuntergang auf 5 °C zu fallen. Die Winter sind sonnig und trocken; es fällt kaum Schnee. Tagsüber sind die Temperaturen meistens über dem Gefrierpunkt. Das Tibet Plateau kann das ganze Jahr bereist werden. Im Frühling, Sommer und Herbst sind die Besuchsorte oft von Touristen überlaufen, während man im Winter alle Sehenswürdigkeiten in Ruhe geniessen kann. Mit angemessener Kleidung eignet sich auch der Winter für eine Tibet Reise. Sonnenbrille und Sonnenschutz mitnehmen.


YUNNAN (KUNMING)
Die Provinz Yunnan verfügt über drei unterschiedliche Klimazonen von subtropischen Gebieten im Süden bis zu den Schneebergen mit Hochgebirgsvegetation im Norden. Das Wetter lässt sich in zwei Saisons unterteilen: die niederschlagsarme, kalte Zeit im Winter und die regenreicheren Monate im Sommer. Als beste Reisezeit für Yunnan gilt der Frühling und Herbst. Die Provinzhauptstadt Kunming geniesst ganzjährig ein moderates Klima. Für Reisen in den Norden Yunnans darf wärmere Kleidung im Reisegepäck nicht fehlen. Auf Höhen über 4'000 Meter kann das Wetter kurzfristig ändern und die Temperaturen stark abkühlen.


HAINAN
Während des ganzen Jahres herrschen sommerliche Temperaturen, die Sommermonate mit hoher Luftfeuchtigkeit sind regenreicher. Hainan kann ganzjährig besucht werden, als beste Jahreszeiten gelten Frühling und Herbst.

Einreisebestimmungen China

Staatsbürger CH/FL/D/A/I/F:
Mindestens 6 Monate über Ausreisedatum gültiger Reisepass mit mindestens zwei leeren Seiten. Visum erforderlich, welches persönlich in Zürich oder Bern (je nach Wohnkanton) beantragt und abgeholt werden muss (kein Postverkehr möglich). Kosten CHF 70.– (für eine einmalige Einreise und Aufenthalt bis 30 Tage gültig; Änderungen vorbehalten). Weitere Informationen finden Sie unter: www.ch.china-embassy.org.

Beachten Sie bitte, dass bei mehrmaligen Einreisen, inklusive Einreisen aus Hong Kong und Macau, ein «Multiple Entry Visa» beantragt werden muss (z.B. bei Badeferien in Hainan im Anschluss einer Rundreise, die in Hong Kong endet).

Ist Ihr Pass nach dem 01.01.2015 ausgestellt, müssen Sie den alten Pass den Unterlagen beilegen. Falls der alte Pass nicht mehr vorhanden ist, muss eine vom Reisenden unterschriebene Bestätigung beigelegt werden mit der Begründung, weshalb der alte Pass nicht mehr verfügbar ist. Ein entsprechendes Formular kann tourasia zur Verfügung stellen.

Für Reisen in die Autonome Region Tibet ist zudem eine Sondergenehmigung «Tibet Permit» (Originaldokument, keine Kopie) erforderlich. Ohne dieses sogenannte «Tibet Permit» wird die Einreise nach Tibet nicht gestattet. Die Sondergenehmigung holen wir für Sie in Verbindung mit einer gebuchten tourasia Tibet-Rundreise über unser örtliches Büro in China ein. Dazu benötigen wir spätestens 3 Wochen vor der Einreise eine Kopie Ihres bereits vorgängig eingeholten China Visums sowie der Seiten mit Ihren Personalien aus Ihrem Reisepass. Bei Einreise aus Nepal gelten unter Umständen abweichende Bedingungen und Fristen, bitte erkundigen Sie sich frühzeitig.

Diplomatische Vertretung:
Botschaft der Volksrepublik China
Lombachweg 23
3006 Bern
Tel: 031 351 45 93
Fax: 031 351 82 56
E-Mail: visastelle@bluewin.ch
Web: www.china-embassy.ch

Generalkonsulat der Volksrepublik China
Mythenquai 100
8002 Zürich
Tel: 044 201 10 05
Fax: 044 209 15 01

Visa-Antragsformular
 

Sicher gut beraten:

043 233 30 90

Montag–Freitag: 09:00–18:00