loader

Agra Reisen - Indien

Agra – die Stadt der Mogule und Könige im Bundesstaat Uttar Pradesh machte sich im Mittelalter mit der Errichtung des Roten Forts und dem Taj Mahal einen Namen. Heutzutage sind beide Stätten von der Unesco erklärtes Weltkulturerbe und zählen zu den beeindruckendsten Bauwerken über die Grenzen Indiens hinaus. Die Festungs- und Palastanlage Rotes Fort aus der Epoche der Mogulkaiser diente im 16. und 17. Jahrhundert – wenn auch mit Unterbrechungen – als Mogul Residenz. Die aus rotem Sandstein gebaute Anlage befindet sich nur 2½ Kilometer vom legendären Taj Mahal entfernt. Der Taj Mahal, wörtlich «Kronen Palast», wurde von König Shah Jahan als Mausoleum für sich und seine Frau erbaut und ist ein architektonisches Meisterwerk, an dessen Fertigstellung mehr als 20'000 Arbeiter aus ganz Süd- und Zentralasien sowie 1000 Elefanten beteiligt waren. 1631 wurde der Grundstein für das Projekt, das fast 20 Jahre in Anspruch nahm, gelegt – das Ergebnis strahlt in weissem Marmor und ist von einer kaum fassbaren Schönheit, die den Besucher die Liebe des Königs zu seiner Frau bis unter die Haut spüren lässt. Besonders imposant ist das Farbspiel des Palastes, welches durch das wandelnde Tageslicht ausgelöst wird. Dabei scheint sich das Bauwerk von rosa bis dunkelgrau zu ­verfärben und stets neu zu erfinden. Die perfekt harmonisierende Abstimmung zwischen Material und Architektur machen den Taj Mahal zu einem der schönsten Bauwerke der Erde. Freitags bleibt der Taj Mahal für Besucher geschlossen.

 

Klima in Agra

 

Sicher gut beraten:

043 233 30 90

Montag–Freitag: 09:00–18:00