loader

Andamanen Reisen - Indien

Andamanen- Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes ein – fast geheimes, erst kürzlich für Urlauber entdecktes – Inselparadies. Von einer ehemals britischen Sträflingskolonie haben sich die mehr als 500 Inseln ­umfassenden Andamanen zu einer Region entwickelt, bei der Naturliebhaber und Abenteurer ins Schwärmen geraten. Von der gesamten Inselgruppe, die im Andamanischen Meer, im Golf von Bengalen, liegt sind 36 Eilande bewohnt, wobei auf einigen Urvölker, die sich auch heute noch vom Jagen und Sammeln ernähren, leben. Die für den Tourismus erschlossenen Inseln sind Balsam für die Urlauberseele: palmengesäumte Strände, immergrüne Laubwälder, dichter Tropendschungel und Mangrovensümpfe erfüllen das Auge mit einer intensiven Farbpracht, die zum Tagträumen einlädt. Taucher werden zudem von der Unterwasserlandschaft und ihren Bewohnern begeistert sein. Korallengärten, Mantaschwärme, Riffhaie und Riesenschildkröten bevölkern den Meeresgarten. Und mit etwas Glück werden Sie hier auch Seekühe und Walhaie bestaunen können.

Port Blair – Die Hauptinsel Port Blair ist beides: Ausgangspunkt für Reisen in den Archipel und Spiegel der Vergangenheit. Die Spuren vergangener Tage führen unter anderem in das «Cellular Jail», ein Gefängnis aus der Zeit vor Indiens Unabhängigkeit, in dem mit einer Klang-und-Licht Show an die aktive Benutzung des Gefängnis sowie an die koloniale Geschichte des Landes und des Freiheits­kampfes erinnert wird. Historisches wird auch im anthropologischen Museum in Form von Werk­zeugen und Kunstgegenständen der Ureinwohner ausgestellt. Seit kurzem gibt es einzelne Geld­auto­maten auf Havelock Island, die jedoch nicht immer funktionieren. Kreditkarten werden noch immer nur vereinzelt akzeptiert. Wir empfehlen Ihnen genügend Bargeld vor Ihrem Aufent halt auf den Andamanen zu organisieren – mit einem gefüllten Portemonnaie können Sie sich im Anschluss im Basar auf Schnäppchensuche machen. Aus logistischen Gründen ist bei später Ankunft oder frühem Abflug eine Übernachtung in Port Blair unabdingbar. Wir empfehlen jedoch, sich Zeit für Port Blair und seine Sehenswürdigkeiten zu nehmen und hier zwei bis drei Nächte zu verbringen.

Havelock Island – Es bedarf nur einer rund drei Stunden langen Fahrt von Port Blair, um die Traum-insel Havelock Island zu erreichen. Die öffentliche Fähre operiert zweimal pro Tag und bringt Besucher auf die wohl beliebteste Insel des Archipels, auf der sich einer der unberührtesten Strände ­befindet und die mit einem aussergewöhnlichen Tauchgebiet lockt. Die Zeit scheint stillzustehen, der Lauf des alltäglichen Lebens passt sich gänzlich dem Rhythmus der Natur an. Im idyllischen Landesinneren befinden sich Kokos- und Gemüseplantagen, Reisfelder und Hühnerfarmen; die Unterwasserwelt entdecken Sie schnorchelnd, an Bord eines Boots erforschen Sie die exotischen Mangrovensümpfe.

 

Angebote in Andamanen

 

Sicher gut beraten:

043 233 30 90

Montag–Freitag: 09:00–18:00